Skip to main content

Retin A wird seit Jahren für eine Vielzahl von Hauterkrankungen eingesetzt, obwohl es vor allem für die Beseitigung von Aknenarben bekannt ist. Es hat sich gezeigt, dass es nicht nur Hauttexturprobleme, sondern auch Hautverfärbungen korrigiert. Wenn Sie mehr über Retin A erfahren möchten, kann dieser Artikel Sie darüber informieren, was der Prozess beinhaltet, und Sie darüber informieren, welche Ergebnisse Sie vernünftigerweise erwarten können.

Retin A stammt aus Retino

Diese topische Creme kommt in einer generischen Form namens Tretinoin. Retin A stammt aus Retinol, einer Form von Vitamin A. Retin A verstärkt die bereits signifikanten Vorteile von Vitamin A, indem es die Funktion der Moleküle der Hautzellen fördert. Dieser Prozess wird dazu beitragen, die Wiederauffüllungsrate der Hautzellen zu erhöhen und so die Haut schneller zu reinigen.

Mit dem Wachstum neuer Hautzellen gibt es auch mehr Kollagen und Elastin, die zwei der wichtigsten Elemente einer gesunden Haut sind, was die allgemeine Gesundheit der Hautzellen verbessert. Retin A kann auch helfen, indem es den Aufbau von Giftstoffen wie Bakterien, Öl und Schmutz auf ein Minimum reduziert, was dazu beitragen kann, weitere Ausbrüche und viele Alterungsprobleme zu verhindern. Retin A hilft bei der Bekämpfung der Enzyme, die für die Alterung der Haut verantwortlich sind, wie z.B. solche, die zu Falten und weniger Elastizität und Durchhängen beitragen.

Retin A hilft, Aknenarben auf zwei Arten zu beseitigen:

Es bekämpft die Verfärbung der Haut, unabhängig davon, ob die Haut dunkler (Hyperpigmentierung) oder heller (Hypopigmentierung) geworden ist, und es hilft, die Oberfläche der Haut auszugleichen, indem es Unregelmäßigkeiten wie versunkene, gewölbte oder erhabene Haut beseitigt oder verringert. Durch die Ausrichtung auf die beiden Komponenten der Akne-Narbe hilft Retin A, die Haut wieder zu einem normaleren, glatteren Aussehen zu bringen. Ihre Haut wird genauer auf die Art und Weise schauen, wie sie es vor Ihren Akneausbrüchen tat.

Retin A darf nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden.

Während diese Behandlung sich bei vielen Hautproblemen als sehr effektiv erwiesen hat, nicht nur bei Aknenarben, kann sie auch schlecht mit anderen Hautpflegeprodukten interagieren und eine extreme Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht erzeugen, wenn sie verwendet wird. Wenn Sie Retin A verwenden, müssen Sie sich von der Sonne fernhalten, um das Risiko weiterer Schäden an Ihrer bereits geschädigten Haut zu vermeiden.

Retin a Akne-Narben ist eine effektive Methode zur Umkehrung der schädlichen Auswirkungen auf Ihre Haut von schweren Akneausbrüchen. Es kann helfen, die ungleichmäßige Textur zu mildern und Hautverfärbungen zu korrigieren. Retin A kann auch helfen, zukünftige Ausbrüche zu verhindern, indem es die Haut frei von Giftstoffen hält, die die Poren verstopfen und zu Ausbrüchen führen können. Beachten Sie nur die Warnhinweise, insbesondere die extreme Sonnenempfindlichkeit, damit Sie Ihrer Haut keinen weiteren Schaden zufügen. Ihr Hautarzt kann Ihnen weitere Behandlungsmöglichkeiten sowie ein Rezept für Retin A zur Verfügung stellen, wenn dies angemessen ist. Denken Sie nur daran, dass Sie wieder eine klare, attraktive Haut haben können, geben Sie nicht auf.